Aconcha Santz

ParkerLanier

«Alcoholic Outsider Recovery Insane Art» Ich war ein verwöhntes Kind aus guten Verhältnissen, begann zwischen 8. und 9. Klasse zu trinken und erkaufte mir in meiner Umgebung Beliebtheit und Anerkennung, indem ich anderen Jugendlichen Alkohol spendierte. Schliesslich verfiel ich komplett der Sucht und hatte mein Leben nicht mehr im Griff. Nach einer gescheiterten Ehe zog mich immer mehr zurück und kapselte mich ab. Nach Jahren auf dem Tiefpunkt, wurde ich schliesslich von meiner Umgebung zwangsweise in ein Spital eingewiesen, medizinisch betreut und landete nach einem Entzug bei den Anonymen Alkoholikern. Damit hat sich in meinem Leben alles verändert. Ich bin 54, Single und wohne in einer winzigen, von Kunst gefüllten Wohnung am Ufer des Michigan Sees, in Holland, MI, USA. Als ehemaligem Alkoholkranken hat mir Zeichnen und Malen den Weg geebnet, ich kann das Zeichnen seither nichtmehr lassen: das Spannungsfeld zwischen Alkoholkrankheit und Abstinenz bringt mich vorwärts: ich habe dies dankbar akzeptiert. Meine Kunst eröffnete mir den Weg und ich möchte Leidensgenossen dazu ermuntern, sich ihrerseits der Hilfe der Anonymen Alkohiliker anzuvertrauen.

Meine Bilder entstehen spontan, ohne Vorzeichnung, verwirrt, abrupt, direkt und ungeplant. Sie gehen hervor aus dem Zwiespalt zwischen Lebenserfahrungen, unterbewussten Impulsen und verworrenen persönlichen ästhetischen Vorlieben. Dieser Prozess ist spannend, sein Ausgang offen, schwankend zwischen Alkoholsucht und der von mir als Geschenk empfundenen Nüchternheit, die ich beide in meinem Leben akzeptiert habe. Einzeln und als Gruppe ergibt sich aus meinen Arbeiten eine Art Selbstporträt.

Parker LanierleerUSA-Outsider Video