Houck Eric / e9Art
Sisi Bolliger


© Copyright Nicole Marschal

Mehrdad Rashidi wurde 1963 in der Stadt Sari im Norden Irans geboren. Im Alter von 20 Jahren floh er wegen seiner politischen Ansichten aus dem Iran und ließ sich in Deutschland nieder. Im Jahr 2006 begann er ohne besonderen Grund zu zeichnen. Er fand, dass es ihn entspannte und ihn glücklich machte, er dachte auch an seine Heimat, an seine Kindheit und an die leichteren Zeiten in seinem Leben, während er auf jedem Blatt Papier kritzelte, das zur Hand ging. Er benutzte alte Notizbücher, Umschläge, Einkaufsbelege und weggeworfene Werbebroschüren, und allmählich begann er, in einer scheinbar zwanghaften Welle der Kreativität, ein außergewöhnliches und ergreifend schönes Werk zu schaffen. Diese Produktion hat sich bis heute fortgesetzt, der Schwung und die Freude, die er dem Künstler gegeben hat, sind nach wie vor da. 2012 wurde ihm eine Ein-Mann-Show in Düsseldorf angeboten, die viel Beifall erhielt.

"Ich war nicht interessiert an Ratschlägen (sic), wie man arbeitet, noch habe ich irgendjemandes Arbeit kopiert. Ich war glücklich, dass ich angefangen hatte und ich bin immer noch neugierig, wie es sich entwickelt und wächst. Alles, was ich zeichne, kommt von mir. Meine eigenen Gefühle Mit meinen Bildern, wo Sie verschiedene Tiere, Menschen und alle möglichen Geschöpfe finden, fühle ich mich glücklich und frei Das Thema "Liebe", "Männer und Frauen" und "Nostalgia" sind für mich am wichtigsten. Ich kann stundenlang zeichnen, Tag für Tag. Ich muss mich um meine zwei Söhne kümmern, also mache ich meine Zeichnungen, wann immer ich in meiner Freizeit kann. Es macht mich glücklich und ich hoffe, es macht auch andere glücklich. " Mehrdad Rashidi.

Rashidis Werk ist in der Collection de l'Art Brut und dem Museum of Everything vertreten.
Der iranische Autodidakt Mehrdad Rashidi wurde auf der 16. Biennale für Naive und Marginale Kunst in Belgrad 2013 mit dem renommierten Grand Prix für Aussenseiterkunst ausgezeichnet.
Ein Buch über Rashidi wurde kürzlich veröffentlicht und kann auf der Seite der Gallery Henry Boxer angesehen werden.

Die Henry Boxer Galerie, die ihn vertritt, ist stolz darauf, diese kleinen Art-Brut-Meisterwerke 2013 erstmals außerhalb der Wahlheimat gezeigt zu haben!
Henry Boxer Galerie, Tel: +44 (0)20 8948 1633, Cell:+44 (0)7836 388 771, 98 Stuart Court, Richmond Hill, Surrey TW10 6RJ, England,



Mehrdad Rashidi